Richtlinien

Begriffsdefinitionen:

  • KAS: Das von unserem Webhoster angebotene System zur Administration der Webseiten.
  • Webteam: Alle Personen, die inhaltlich und/oder technisch an den Webseiten von Jesus Freaks Deutschland arbeiten und dort höhere Rechte als einfache Benutzer (WP-Rolle: Abonnent) haben, sind Mitarbeiter des Webteams. Weiterhin die Personen, die administrativen Zugriff auf einzelne Dienste für JFD haben, z.B. OpenGoo.
  • Administratoren: sind Mitarbeiter des Webteams, die besondere Rechte auf dem WordPress-System haben (WP-Rolle: Admin oder Super-Admin) und/oder administrativen Zugriff auf das KAS haben (Master-Passwort).
  • Sonstige Mitarbeiter: übernehmen spezifische Aufgaben und haben keinen Zugriff auf das KAS (WP-Rolle: z.B. Redakteur).
  • Verwalter:innen von Mailinglisten: verwalten eine Mailingliste. Sie können Benutzer ein- und austragen und ihre Mailingliste einsehen. Sie sind nicht Teil des Webteams, arbeiten aber mit ihm zusammen.
  • Subsite: Eine Webseite, die Teil des WordPress-Systems ist. Für gewöhnlich wird einer Subsite eine Subdomain zugeordnet (z.B. educamp.jesusfreaks.de). Jede Subsite muss einen Webmaster haben.
  • Webmaster von Subsites: verwalten eine bestimmte Subsite. Sie können bei Bedarf Teil des Webteams sein, stehen aber auf jeden Fall mit ihm in Kontakt.

JFD Webspace vs. Privatpersonen

Webseiten von JFD werden nicht bei Privatpersonen abgelegt. Jesus Freaks Deutschland hat einen Webspace der dafür genutzt werden soll und sollte auch im Besitz der entsprechenden Domain sein.

Domains und Webspace trennen

Domains und Webspace müssen bei zwei unterschiedlichen Anbietern liegen.

Neue Webseiten – Aufwandsberechnung

Bei der Erstellung neuer Webseiten für JFD muss der Folgeaufwand mitberechnet und die Zuständigkeit geklärt werden. Jede Webseite benötigt eine verantwortliche Person (Webmaster), welche im Kontakt mit dem Webteam steht.

Neue Dienste müssen vom Webteam und Leitungskreis beschlossen werden

Neue Dienste (nicht neue Webseiten) wie Adressverwaltung, Newslettersysteme etc. müssen jeweils vom Leitungskreis und dem Webteam beschlossen werden.

Einschränkungen

Alle Dienste und Webseiten müssen mit den gegebenen Möglichkeiten (MySQL & Php) unseres Webspace-Accounts funktionieren.

Regelmäßige Telefonkonferenzen

Team Telkos sollten alle 2 Monate abgehalten werden.

Subsites

Subsites von jesusfreaks.de können für Regionen und Arbeitsbereiche eingerichtet werden.

E-Mail-Adressen

Mailinglisten

Für jede Mailingliste wird automatisch eine E-Mail-Adresse name-jesusfreaks-de@jesusfreaks.de eingerichtet. Außerdem wird für jede Mailingliste manuell eine Weiterleitung der Form name@lists.jesusfreaks.de eingerichtet, die auf name-jesusfreaks-de@jesusfreaks.de zeigt.
Jede Mailingliste hat einen Verwalter.

Feste E-Mail-Adressen mit Weiterleitungen für Bereiche

Es werden E-Mail-Adressen für Bereiche und Pools festgelegt. Diese E-Mail-Adressen werden als Weiterleitung an die Verantwortlichen eingerichtet. Bei Verantwortungswechsel werden diese Weiterleitungen geändert. Es gibt nur Weiterleitungen und keine Postfächer für Arbeitsbereiche.

E-Mail-Adressen für Gemeinden

Wir wollen E-Mail-Adressen als Weiterleitung für Gemeinden/Gruppen einrichten mit dem Format @jesusfreaks.de, die an die Gemeindeleitung oder Ansprechpartner weitergeleitet werden. Auch für Gruppen im Aufbau können Weiterleitungen eingerichtet werden. Weiterleitungen können gerne an mehrere Personen gehen.

E-Mail-Adressen für Personen

Es werden grundsätzlich keine E-Mail-Adressen für Personen eingerichtet, nicht als Weiterleitung und nicht als Postfach. Dies dient der Übersichtlichkeit, spart Speicherplatz und verhindert Diskussionen.
Bestehende E-Mail-Adressen für Personen werden schrittweise nach Ankündigung gelöscht.

E-Mail-Postfächer

E-Mail-Postfächer werden nur für vereinsgebundene Funktionen eingerichtet. Derzeit gibt es beispielsweise Postfächer für das Büro, den Kranken Boten, das Webteam, die Spendenverwaltung und das Fundraising.

Neue Webseiten

Neue Webseiten werden als Subsite des bestehenden WordPress-Systems eingerichtet, z.B. bote.jesusfreaks.de. Die Webmaster müssen ein funktionierendes WordPresstheme zur aktuellen WordPressversion erstellen oder ein Standardtheme nutzen (Ausnahme: Freakstock).

Stabilität und Sicherheit

Für Administrationszugänge dürfen keine Passwörter doppelt verwendet werden.

Wir führen Updates von WordPress, den Plugins und Themes durch, um das System auf dem aktuellen Stand zu halten und die Funktionalität und Sicherheit zu gewährleisten. Diese Updates werden nach einem festgelegten Wartungskonzept eingepflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*